Cupa Cubana´s Havaneser
Cupa                                             Cubana´sHavaneser

Der Besuch beim Züchter

Wir sind Züchter der wundervollen Rasse Havaneser und zugleich sind wir eine ganz normale kleine Familie wie jede andere auch.

Wir freuen uns immer sehr über unsere Welpenbesucher, welche stets herzlich willkommen sind.

Es gibt aber auch ein paar kleine Regeln, die uns sehr wichtig und zum Schutz unserer Welpen notwendig sind.

 

1. Wenn Sie uns besuchen möchten, bitten wir um vorherige Terminabsprache. Unangemeldete Besuche können nicht stattfinden. 

 

2. Wir bitten dringend darum, an einem Tag nicht mehrere Züchter zu besuchen. So werden schnell und unbewusst verschiedene Krankheiten auf unsere Hunde und auf die noch sehr empfindlichen Welpen übertragen, was schwerwiegende Folgen haben kann.

 

3. Wenn Sie oder eines Ihrer Familienmitglieder krank ist (Erkältung, Magen-Darm, Virusinfektion etc.) sagen Sie den Besuchstermin bitte ab und vereinbaren einen Neuen. Die ungeimpfen Welpen haben noch nicht genügend Abwehrkräfte und können durch die Erreger schwer krank werden. Sollten wir während des Besuchs feststellen, dass eines der Familienmitglieder krank ist, müssen wir diesen sofort abbrechen.

 

4. Wir bitten Sie, vor dem Besuch mit ihrem Kind zu besprechen, wie es sich gegenüber der Welpen verhalten sollte. Welpen sind sehr quirlig und wendig und sollten deshalb nur von Erwachsenen und das auch nur nach Absprache hochgehoben werden. Besser ist es, sich zu den Kleinen auf den Boden zu setzen. Sollte ihr Kind Angst vor den Welpen haben, darf es uns das ruhig sagen, aber die Welpen dürfen niemals geschubst oder getreten werden.  

 

5. Sollten Sie den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie ihn bitte ab. Es kam schon vor, dass wir über Stunden auf den Besuch gewartet haben und niemand kam. Dies werden wir in Zukunft nicht mehr tun. Sofern wir keinen Anruf oder keine Nachricht erhalten, dass der Termin abgesagt werden muss oder man sich verspätet (Stau etc.) werden wir eine halbe Stunde warten und danach wieder unserem täglichen Leben nachgehen. Wir können somit nicht versprechen, dass dann noch jemand die Türe öffnet.

 

6. Da ausschließlich wir die Verantwortung für unsere Welpen tragen und es uns sehr wichtig ist zu wissen wo der Welpe hinzieht, werden wir Ihnen einige Fragen stellen. Wir möchten dadurch erfahren, wo unser Baby möglicherweise hinziehen wird.

 

Wir möchten Sie mit diesen Regeln nicht abschrecken, sondern nur vorab aufklären wie wir die Besuche für unsere Hunde, unsere Welpen, die Welpeninteressenten und uns am schönsten gestalten möchten :-).

 

~*~ Ein Hund ist ein Herz auf vier Pfoten ~*~

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jeanette Kühn